Logo Vereinigung der Zahnärzte Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.

Geschäftsordnung

§10 Ordnungsvorschriften

  1. Der Versammlungsleiter ist verpflichtet, für einen ungestörten Verlauf der Sitzung zu sorgen.
  2. Der Versammlungsleiter (Vorsitzender) kann die Sitzung jederzeit unterbrechen. Er setzt gleichzeitig den Zeitpunkt für die Wiedereröffnung fest. Kann er sich kein Gehör verschaffen, so verlässt er seinen Platz. Dadurch ist die Sitzung unterbrochen.
  3. Der Versammlungsleiter soll einen Redner, der vom Verhandlungsgegenstand abschweift, zur Sache rufen. Er kann ihm nach zweimaliger vergeblicher Mahnung das Wort entziehen.
  4. Der Versammlungsleiter hat Teilnehmer zu rügen und im Wiederholungsfalle zur Ordnung zu rufen, wenn sie ohne Worterteilung sprechen, persönlich verletzende Ausführungen und Zwischenrufe machen.
  5. Nach zweimaligem Ordnungsruf kann der Versammlungsleiter dem Redner, wenn er zum dritten Mal die Ordnung verletzt, das Wort entziehen. Er darf es bis zum Abschluss des betreffenden Tagesordnungspunktes nicht wieder erhalten.
  6. Tonträgeraufzeichnungen sind ohne Zustimmung des Versammlungsleiters unzulässig. Von der erteilten Genehmigung ist die HV sofort zu unterrichten.